Falten bringen Charakter in das Gesicht – aber manchmal ist es etwas zu viel des Guten. Wenn sie so auffällig sind, dass sie nicht mehr nur sympathisch wirken, sondern das Gesicht alt und müde aussehen lassen, kann die ästhetische Medizin nachhelfen. Mit Faceliftings, Fillern oder Botox-Injektionen beispielsweise werden sehr gute Ergebnisse und eine deutliche optische Verjüngung erzielt. Eine Methode mit besonders natürlichem Material ist das Lipofilling. Hierbei unterspritzen wir bestimmte Bereiche Ihres Gesichts mit Eigenfett aus Ihrem Körper. Wie das genau funktioniert und welche Möglichkeiten diese Behandlung bietet, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Ablauf und Vorteile des Lipofillings

Für dieses Verfahren entnehmen wir mit einer speziellen Kanüle Fett z. B. von Ihrer Hüfte oder Ihrem Bauch. Dieser Eingriff ist wie eine ganz kleine Fettabsaugung zu sehen, jedoch mittels mikro-invasiver Technik ohne einen einzigen Schnitt. Das entnommene Fett wird dann in einem Filtersystem aufgefangen, aufbereitet und in die Falten injiziert. Das Ergebnis ist gleich im Anschluss zu sehen: Die Falten sind geglättet und aufgepolstert.

Besonders positiv an diesem Verfahren ist, dass wir eine allergische Reaktion bei unseren Patienten komplett ausschließen können, da körpereigenes Material verwendet wird.

Auch die Dauer des Ergebnisses ist erstaunlich: Die Verwendung der körpereigenen Zellen führt zum Wiedereinwachsen eines Großteils der implantierten Zellen in die neue Körperumgebung. Kollagen und Elastin bilden sich neu. Außerdem werden bei der Behandlung nicht nur körpereigene Fett-, sondern auch Stammzellen verpflanzt. Diese verbessern die Hautqualität erheblich.
Nach drei Monaten verbleiben etwa 60 % des eingespritzten Volumens – und das dauerhaft. Dadurch ist ein regelmäßiges Nachspritzen nicht nötig, wie es etwa bei Hyaluronsäure-Fillern oder Botox der Fall ist. Und wenn, dann nur zur Optimierung der ersten Anwendung und weiteren Auffüllung.

Welche Gesichtsbereiche können mit Eigenfett verjüngt werden?

Die Anti-Falten-Behandlung eignet sich besonders, um Nasolabialfalten aufzufüllen. Diese verlaufen von den Nasenflügeln bis zu den Mundwinkeln und hängen meist mit der Schwerkraft und erschlaffendem Bindegewebe zusammen. Diese Art von Falten lassen Betroffene nicht nur älter, sondern oft auch verhärmt oder verbissen wirken.

Auch Marionettenfalten können dem Gesicht einen negativen Ausdruck verleihen. Die zwei steilen tiefen Falten, die sich vom Mundwinkel bis zum Kinn ziehen, haben einen großen Anteil am Gesicht. Werden sie aufgepolstert, wirkt das Gesicht insgesamt verjüngt.

Lippenfalten können vor allem Frauen stören, wenn der Lippenstift hineinläuft und so kein gepflegtes Äußeres vermuten lässt. Auch hier kann ein Lipofilling helfen.

Ein weiterer Anwendungsbereich für die Aufspritzung mit Eigenfett sind Volumenauffüllungen des Mittelgesichts, des Schläfenbereichs sowie tiefer Augenhöhlen. Außerdem hilft die Behandlung bei dunklen Augenringen.

Nicht zu vergessen: Fältchen im Dekolleté gehören per Eigenfett-Therapie bald der Vergangenheit an.

Lipofilling in Frankfurt am Main

Wenn Sie unser Artikel neugierig gemacht hat und Sie sich für ein Lipofilling interessieren, vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns in der Praxis Groisman & Laube.

Foto: © spaxiax / ID: 176969077 / fotolia.com

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
XING