Vampirlifting zur Hautverjüngung | groisman & laube

Hautverjüngung im Gesicht mit Vampir-Lifting

Das Plasma-Lifting ist eine Methode zur Hautverjüngung, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Sie wird auch als Vampir-Lifting oder Platelet Rich Plasma-Therapie (kurz PRP) bezeichnet. Die Behandlung macht sich die körpereigene Reperatur- und Wachstumsprozesse zu Nutze, indem Wachstumsfaktoren aus dem Eigenblut des Patienten gewonnen werden. Die so genannten Thrombozyten im Blut sind dafür verantwortlich, dass sich Wunden schließen und Regenerationsprozesse angestoßen werden. In unserer Praxis in Frankfurt nutzen wir diese Eigenschaften des Blutes, um Falten im Gesicht zu glätten und das Hautbild zu verfeinern. Zusätzlich kommen Eigenbluttherapien bei uns auch nach der Korrektur von Fehlbissen (Dysgnathiechirurgie) und beim Knochenaufbau vor einer Implantation zum Einsatz. Auch bei Haarausfall kann eine PRP-Therapie gute Ergebnisse bewirken.

Ablauf des Plasma-Liftings (PRP-Therapie) in Frankfurt-Main

Zu Beginn der Faltenbehandlung entnehmen wir dem Patienten ein wenig Eigenblut. Dieses bereiten wir anschließend in einer speziellen Zentrifuge auf und trennen so das Blutplasma von den übrigen Bestandteilen. Für das Einbringen in die Haut verwenden wir in unserer Frankfurter Praxis die moderne Druckluft-Injektionspistole Dermatic 1. Dieses Injektionsgerät arbeitet – besonders in Kombination mit hauchdünnen Nadeln – schmerzarm bis schmerzfrei. Um eine gleichmäßige Verteilung zu erzielen, wird das Plasma über viele kleine Injektionspunkte in bzw. unter der Haut eingebracht.

Nach dem Eingriff besteht die Möglichkeit, die Haut durch eine spezielle Kühlmaske (Fa. Hilotherm) zu beruhigen.

Neben den dokumentierten positiven Effekten auf Wundheilungs- und Regenerationsprozesse hat dieses Verfahren eine erstaunliche Wirkung in Bezug auf die Verjüngung des Hautbildes. Das Ergebnis der Behandlung stellt sich nach der Erstanwendung nach circa drei bis sechs Monaten ein und kann bei regelmäßiger Wiederholung dauerhaft und nachhaltig wirken.

Vorteile der Behandlung mit Eigenblut

Das Vampir-Lifting, wie wir es in unserer Praxis in Frankfurt durchführen, ist in der Regel frei von Nebenwirkungen. Denn das Plasma und die Wachstumsfaktoren stammen aus dem eigenen Blut des jeweiligen Patienten. Im Gegensatz zu einer Faltenbehandlung mittels Hyaluronsäure oder Botox® werden dem Körper bei einer PRP-Behandlung lediglich körpereigene Stoffe zugeführt, allergische Reaktionen sind demnach sehr unwahrscheinlich. In seltenen Fällen kann es nach einer Eigenbluttherapie zu einer leichten Schwellung und Rötung im behandelten Areal kommen. Diese gehen jedoch schnell zurück und können dank der Kühlmaske meist ganz vermieden werden. Mithilfe des Vampir-Liftings steht Ihnen eine Behandlung zu Verfügung, welche körpereigene Ressourcen nutzt, um Ihre Haut wieder zum Strahlen zu bringen. In unserer Frankfurter Praxis beraten wir Sie gerne zu den Möglichkeiten einer Behandlung mittels PRP.

Jetzt Termin vereinbaren
Dr. Groisman und Dr. Laube stehen Ihrem Anliegen gerne zur Verfügung
Wunschtermin
Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
XING