Ästhetik & Faltenbehandlung Radiage Pelleve Peeling bei Groisman Laube

Radiage®- /Pellevé®-Behandlung in Frankfurt

Sanft gegen Falten

Radiage® bzw. Pellevé® ist eine schonende, nicht-invasive Methode zur Hautverjüngung und Hautstraffung. Da diese Methode der Faltenbehandlung auf der Radiofrequenztechnik beruht (hierbei werden Energie und Wärme am Ort des höchsten Widerstandes freigesetzt), wurde sie zunächst unter dem Begriff Radiage® vorgestellt. Nach der FDA-Zulassung 2007 und der Verbesserung von Geräten und Technologie wurde die Methode weltweit unter dem Begriff Pellevé® eingeführt.

Die Pellevé®-Behandlung kann bei Groisman & Laube ambulant und ohne Anästhesie durchgeführt werden. Mit speziellen Handstücken fährt der behandelnde Arzt die entsprechende Region mehrfach langsam ab. Dabei wird ein Gleitgel aufgetragen, das zur besseren Leitfähigkeit der Radiowellen beiträgt. Die Radiowellen bewirken eine gezielte Aktivierung der Kollagenfasern (Bindegewebsfasern) in der Unterhaut, die sich durch den Prozess zusammenziehen. Das Unterhautgewebe wird stimuliert und die Neubildung von Kollagen angeregt. Dieser Prozess der Faltenglättung setzt sich auch in den Wochen und Monaten nach der Behandlung fort.

Was ist bei Radiage®- bzw. Pellevé®-Methode zu beachten?

Während der Behandlung spürt der Patient eine Erwärmung, die jedoch mit Kühlgelen oder speziellen Kühlmasken gelindert werden kann. Die Dauer einer Behandlung liegt zwischen 30 und 60 Minuten. Eine Ruhezeit danach ist nicht erforderlich. Nach der Behandlung können leichte Rötungen auftreten, die meist nicht länger als einen Tag sichtbar sind.

Empfohlen werden mehrere Behandlungen im Abstand von zwei bis vier Wochen sowie eine Auffrischung nach einem längeren Zeitraum.